Neues von den Punktspielen

Am gestrigen Dienstag mußten wir beim TSV Charlottenburg antreten. In der Vorrunde bereits 8 : 3 verloren, wußten wir, was uns gegen diesen hochkarätigen Gegner erwartet. Aber ganz so kampflos wollten wir das Spiel auch nicht hergeben.

Wir traten an mit Ece, Detlef, Jakob und Micha. Unser Gegner mit der gleichen Aufstellung wie in der Vorrunde. In den Doppeln hatten wir nicht den Hauch einer Chance. Und auch im vorderen Paarkreuz ging es relativ schnell. Aber Jakob und ich boten unseren Gegnern richtig Paroli. Beide gingen wir in den 5. Satz. Bei mir spielten mal wieder die Nerven eine Rolle. Beim Stande von 10 : 10 vergab ich leichtfertig meinen Aufschlag. Und auch Jakob erging es nicht viel besser. Er führte schon mit 2 : 0 – Sätzen, mußte sich dennoch mit 2 : 3 geschlagen geben. So stand es schnell 6 : 0 für unseren Gegner. Detlef wehrte sich auch nochmal gegen den 2er, hätte das Spiel auch gewinnen können. Aber auch das sollte nicht sein an diesem Abend.

Am Ende stand es 0 : 8 aus unserer Sicht. Ganz so hoch wollten wir nicht verlieren, 3 – 4 Punkte wären auch verdient gewesen. Das Ergebnis spiegelt auch unsere Leistung nicht wieder. Alle haben leidenschaftlich gekämpft und das läßt hoffen auf die nächsten Begegnungen. Unsere Stimmung ist immer noch gut. Die Harmonie ist toll bei uns. Mit dem Abstieg haben wir nichts zu tun. Wir können den Rest der Saison ruhig angehen und noch ein paar Punkte sammeln, um einen guten Mittelfeldplatz zu erreichen.

1 Person gefällt dieser Artikel.

1,234 Leser bisher, 2 Leser heute

Über Michael Götz

Ein manchmal sehr emotionaler Spieler, der auf jeden Fall an seiner Beinarbeit noch etwas tun und den Killerinstinkt endlich mal wachrütteln muss


Kommentare

Diese Niederlage war zu erwarten — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurück zum Seitenanfang