Neues von den Pokalspielen

Gestern fand die Vereinsmeisterschaft des BTTC Meteor statt. Während wir bisher immer Termine im April oder Mai hatten, so mussten wir lange im Vorstand ringen, um einen passenden Termin zu finden, und dieses Mal wurde es eben der 20.06.2015.

Offensichtlich war der Termin eine willkommene Überraschung, denn mit 32 Teilnehmern sowie 14 Doppelpaarungen hatten wir nicht nur den Teilnehmerrekord aufgestellt, sondern – insbesondere bei den Doppelansetzungen waren es selten so ausgeglichene Paarungen, so dass es schade war, dass wir nur im Einfach-KO-System spielen konnten, denn dafür war die Zeit leider zu knapp. Aber aufgrund der zahlreichen Nachfragen werden wir dieses Thema gleich bei der nächsten Vorstandssitzung besprechen und ich bin sicher, dass wir noch dieses Jahr einen solchen „Doppel“-Termin finden.

20150620_141022Zurück zur Vereinsmeisterschaft: Carsten und Andreas hatten – abhängig von den eingetragenen Mitbringseln am Freitag den Einkauf gestartet, damit alle am Samstag mit Essen und Trinken versorgt sind. Und es war mal wieder ein sehr leckeres Büffet, wo für jeden Geschmack was dabei war.

Pünktlich hat Peter dann die Vereinsmeisterschaft eröffnet und das Organisatorische bekannt gegeben. Und dann gings los. In diesem Jahr haben erstmalig 4 Jugendliche mitgespielt und die haben ihr Können gleich unter Beweis gestellt, indem Florian und Aria die Vorvorjahressieger Andreas und Kersten gleich in der ersten Runde mit 3:2 besiegten. Sie scheiterten aber im Anschluss an Frank und Norbert. Hani und Max scheiterten  mit 1:3 an Marc und Stephan, aber auch das ist keine Schande, da sie letztlich gegen die Sieger scheiterten. Aber auch die anderen Spiele waren sehr spannend, aber es führt zu weit, hier auf jedes Spiel einzugehen. Daher habt ihr die Möglichkeit, euch die Ergebnisse auf der Homepage anzusehen unter dem Link http://www.meteor-tt.de/turniere/ siehe „Ergebnisse Vereinsmeisterschaften 2015“

Hier die Doppelsieger:

1. Marc Roffe/Stephan Jäkel
2. Stefan Baier/Rainer Lamprecht
3. Frank Brucks/Norbert Graetsch
3. Peter Annuß/Norman Domdey

20150620_161142

20150620_161339

Anschließend ging es dann mit der Einzelkonkurrenz weiter. Hier ging die Teilnehmerzahl so auf, dass wir exakt 8 Gruppen mit 4 Spielern bilden konnten, wovon die ersten beiden weiter kamen. Da niemand einen 10-seitigen Bericht lesen möchte, kann ich auch hier nur empfehlen, euch die einzelnen Ergebnisse in dem oben genannten Link anzusehen. Dennoch möchte ich die Highlights hervorheben und das sind einfach mal unsere jugendlichen Nachwuchsspieler, die sich hervorragend integriert haben und unsere Herrenmannschaften künftig verstärken werden, und die Betonung liegt hier auf „Verstärkung“.

Max verlor lediglich gegen den Gruppensieger Stephan und besiegte sogar Felix Gatzemeyer. Nur Frank Brucks konnte ihn gerade mal so mit 3:2 in der nächsten Runde stoppen.

Florian und Aria, die beide in der gleichen Gruppe spielten, hätten eigentlich beide verdient weiter zu kommen, denn Aria kam nach dem überraschenden Sieg gegen Kersten nur durch die Punktdifferenz nicht weiter, da er 0:3 gegen Florian verlor, so dass nur Kersten und Florian weiter kamen. Hani und Maxim wurden zwar Letzter in ihrer Gruppe, aber auch sie haben gezeigt, dass sie absolut ebenwürdige Gegner waren.

Es ist einfach toll, mit anzusehen, wie sich unsere Jugendlichen weiterentwickelt haben, dank unserer Jugendarbeit von Dennis und Susann.

Ich hoffe, die Erwachsenen sehen es mir nach, wenn hier keine weiteren Einzelheiten über deren Spiele dokumentiert werden, aber für alle, die nicht dabei waren, kann ich nur sagen, dass es wieder sehr spannende Spiele waren und bis kurz vor Schluss nicht vorhersehbar war, wer im Finale stehen würde.

Letztlich haben es diese vier Sieger unter sich ausgemacht:

1. Samir Houmam
2. Stefan Baier
3. Michael Burg
3. Marc Roffe

20150620_215425

Glückwunsch an alle Sieger!!

Die Aufräumaktion war wieder einmal vorbildlich, da alle angepackt haben und wir innerhalb weniger Minuten die Halle wieder auf Vordermann gebracht haben. Dafür großen Dank an alle.

Die Siegerehrung der Einzelkonkurrenz haben wir dann im Bauernstübchen vorgenommen, wo wir den Abend gemütlich mit nem leckeren Chilli con Carne ausklingen ließen.

Andreas

9 Personen gefällt dieser Artikel.

1,947 Leser bisher, 1 Leser heute

Über Andreas Schrader

2. Vorsitzender und schon seit über 20 Jahren dabei. In dieser Zeit habe ich mir den Spitznamen "Eisenarm" erarbeitet. Wer mich kennt, weiß, warum...;-)


Kommentare

Vereinsmeisterschaft 2015 — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurück zum Seitenanfang