Unsere aktuelle 4. Herrenmannschaft mit Ronny, Andreas S., Aria, André & Christian (v.l.n.r.)

Heute fand das Spiel der 4. Herren gegen CTTC70 in unserer Halle statt. Die Stimmung war schon mal gut, weil parallel noch die 1. Herren und die 5. Herren gespielt haben. Trotzdem kann man hier nicht von Heimvorteil sprechen, denn wie auch schon im letzten Bericht erwähnt, wussten wir, dass es heute sehr schwer sein wird, denn unsere Gäste waren bisher noch genauso ungeschlagen wie wir – aber mit noch besserem Satzverhältnis.

Ronny und Schradi (ich) haben ausgesetzt, aber ich wollte es mir nicht entgehen lassen und habe mir das spannende Spiel von der Bank aus angesehen.

Daher traten für uns Bruno, Leo, Aria und Christian an. Aria und Leo konnten ihr Spiel in äußerst knappen Sätzen mit 3:0 gewinnen. Bruno und Christian verloren dagegen mit 1:3.

Das obere Paarkreuz war ziemlich gut, aber Leo kam leider überhaupt nicht in sein Spiel gegen den bisher noch ungeschlagenen 1er. Bei Bruno war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, und hier haben im fünften Satz einfach die Nerven mitgespielt – leider aber zu Ungunsten von Bruno, der trotz Führung das Spiel verlor.

Unser starkes unteres Paarkreuz musste heute wirklich mal zeigen, was sie können. Aria kam zuerst überhaupt nicht mit seinem Gegner zurecht, der fast alle Punkte mit seinen Aufschlägen gewann. Aber mit Coaching und Umstellung brachte er das Spiel noch mit 3:1 gebogen. Auch Christian, der heute mental sehr stark war hatte sehr zu kämpfen. Aber das hat sich gelohnt, denn er erkämpfte noch Punkte, die der Gegner schon längst für sich behaupten müsste. Somit konnte er das Spiel mit 3:1 gewinnen. Somit Ausgleich 3:3.

Runde zwei sah für uns leider nicht besser aus, was das obere Paarkreuz betrifft.  Sowohl Bruno (1:3) als auch Leo (0:3) verloren beide ihre Spiele.

Aria musste dann gegen den Dreier antreten und es war klar, dass jetzt im unteren Paarkreuz gepunktet werden muss. Eigentlich war es auch ein Spiel auf Augenhöhe, aber leider verlor Aria das Spiel mit 1:3 und verlor damit überhaupt sein erstes Spiel in dieser Hinrunde.

Christian, der heute wirklich grandios gespielt hat ließ sich vom Gegner nicht aus der Ruhe bringen, den offensichtlich die Handtuch-Pausen von Christian zu lange gedauert haben. Ebenfalls ein Spiel auf Augenhöhe, welches erst im fünften Satz zu Gunsten von Christian entschieden wurde.

Zwischenstand 4:6.

Dann musste Aria gegen deren Nummer 1 antreten. Hier wurde wirklich Tischtennis vom Feinsten geboten, da sich beide mit ziemlich gleichem offensivem Spiel die Bälle um die Ohren hauten. Auch dieses Spiel ging bis in den fünften Satz. Sehr ärgerlich wie knapp Aria davor stand, den bisher ungeschlagenen 1er die erste Niederlage aufzuzwingen – leider verlor er im entscheidenden Satz zu 10.

Jetzt brauchten die Gäste nur noch einen Punkt. Wollten Leo und Bruno das zulassen? Nein, sie hatten was dagegen, denn beide spielten sich nun plötzlich in einen Rausch und trafen Bälle, die sie zuvor nicht trafen. So führte Leo bereits schon mit 2:0, dem die Aufschläge, die Aria und Christian das Leben schwer machten, scheinbar kaum was ausmachten. Bruno traf zwar super Bälle, geriet aber trotzdem in den Rückstand. Dann drehte er wieder auf und konnte Satz 3 und 4 für sich entscheiden. Parallel hatte Leo gerade einen Satz abgegeben und so kam ich mir wie beim Tennis vor – schaute nach links, dann wieder nach rechts. Sollten die beiden gewinnen, würde es hier nochmal mächtig spannend werden. Spannung war da, aber nur ganz kurz. Bruno hatte das Spiel schon so gut wie für sich entschieden, aber ob es die Nerven waren, oder Glück oder Können… egal, es hat erneut nicht gereicht und wurde wieder im fünften Satz gegen uns entschieden.

Somit verloren wir das Spiel mit 4:8. Das Endergebnis klingt da irgendwie deutlicher, wenn man bedenkt, wie viele Spiele davon im fünften Satz entschieden wurden. Dank unserer drei Siege aus den vorigen Spielen stehen wir natürlich weiterhin gut in dieser Liga da und können ja vielleicht doch noch die eine oder andere Mannschaft ärgern. Vermutlich nicht gleich die nächste Mannschaft, denn das ist dann Gutsmuths, die bisher die Tabelle anführen und an deren LPZ-Werte keiner von uns ran kommt. Aber was, soll‘ s – entschieden wird immer noch an der Platte und bisher hatten wir schon für die eine oder andere Überraschung gesorgt. Freuen wir uns also auf weitere spannende Spiele.

Andreas

2 Personen gefällt dieser Artikel.

2,376 Leser bisher, 1 Leser heute

Über Andreas Schrader

2. Vorsitzender und schon seit über 20 Jahren dabei. In dieser Zeit habe ich mir den Spitznamen "Eisenarm" erarbeitet. Wer mich kennt, weiß, warum...;-)


Kommentare

Erste Niederlage für die 4. Herren — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurück zum Seitenanfang