Unsere aktuelle 4. Herrenmannschaft mit Ronny, Andreas S., Aria, André & Christian (v.l.n.r.)

Die Saison neigt sich langsam dem Ende zu und wir bestritten heute daheim unser vorletztes Spiel gegen TSV Wittenau. Unsere Gäste haben noch Aufstiegsambitionen und sind daher in Bestbesetzung angetreten. In der Hinrunde verloren wir mit 3:8.

Da Aria vom Arzt ein Sportverbot hatte, traten wir mit Schradi, Leo, Bruno und Christian an.

Leider schaffte es Bruno erneut nicht, vor Spielbeginn in der Halle zu sein. Nach einer telefonischen Rücksprache hieß es dann, er käme 10 Minuten später. Es wurden aber 20 und nur dank der Kulanz unseres Gegners durfte er dann noch ins Spiel einsteigen.

In den Doppeln konnten sich Bruno und Christian leider nicht durchsetzen, aber Schradi und Leo konnten ihr Spiel gewinnen.

Schradi musste dann gegen den nach LPZ stärksten Gegner (Nummer 2) antreten und konnte erstaunlicherweise (daher, weil die Form momentan nicht so dolle ist) mit 3:0 siegen. Leo hingegen hatte große Probleme mit den Aufschlägen derer Nummer 1 und verlor mit 0:3. Zwischenstand 2:2.

Im unteren Paarkreuz war nicht viel zu holen. Sowohl Christian als auch Bruno verloren, so dass wir jetzt mit 2:4 zurücklagen.

Schradi musste dann gegen den 1er antreten und gewann auch dieses Spiel mit 3:0. Leo lag sein zweiter Gegner besser, aber er verlor mit 1:3. Jetzt stand es 3:5.

Bei der „3“ auf unserer Seite ist es dann leider auch geblieben, da die nächsten Spiele von Christian und zwei Mal Bruno sehr knapp waren aber dennoch an die Gegner gingen.

Endstand also 3:8.

Wir haben jetzt noch ein Spiel und hoffen, dieses siegreich abzuschließen, so dass wir am Ende auf einen für diese Liga wirklich guten 4. Platz zurückgreifen können.

Und für die neue Saison wird es eine interne Mannschaftsregel für „Zuspätkommer“ geben… Dazu aber erst im letzten Bericht.

Andreas

2 Personen gefällt dieser Artikel.

1,414 Leser bisher, 1 Leser heute

Über Andreas Schrader

2. Vorsitzender und schon seit über 20 Jahren dabei. In dieser Zeit habe ich mir den Spitznamen "Eisenarm" erarbeitet. Wer mich kennt, weiß, warum...;-)


Kommentare

4. Herren gegen TSV Wittenau — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurück zum Seitenanfang