Mettingen 2016 - Im Restaurant

Am Vatertag (05.05.) machten sich wieder einige Meteoriten auf den Weg zum TT-Turnier nach Mettingen (bei Osnabrück). Bereits im letzten Jahr hatten wir dort viel Spaß und deshalb sind dieses Mal noch einige Leute hinzugekommen. Unsere Truppe bestand aus Jakob, Christoph, Ronny, Schradi, Marc, Frank G., Kersten, Stefan und Peter A.

Da Christoph und Jakob in einer Gruppe gespielt haben, die schon um 12 Uhr begann, sind die beiden bereits mit dem PKW vorab um 05:30 Uhr losgefahren, um auch schon mal ihr Zelt aufzubauen. Für die anderen war um 08:00 Uhr Treffpunkt vor unserer Halle. Und da alle pünktlich waren gings auch schon mit dem gemieteten 9-Sitzer-Bus los. Stau gab es zu unseren Gunsten immer nur auf der gegnerischen Fahrbahn, so dass wir relativ gut mit einigen Pausen durchgekommen sind.

Nachdem wir unsere Ferienwohnung aufgesucht und uns eingerichtet haben, sind wir dann erst mal zur Halle, um noch die letzten Spiele von Christoph und Jakob zu sehen. An diesem Tag konnte von uns nur Stefan in der S/A-Klasse spielen, da er den höchsten QTTR-Wert hat. Und er hat den BTTC Meteor sehr gut vertreten, auch wenn hier natürlich klar war, dass er in der höchsten Spielklasse nicht weit kommen würde. Das war aber den anderen recht, da wir inzwischen Hunger hatten und uns schon auf das Restaurant Akropolis gefreut haben; wir kannten das ja noch vom letzten Mal. So ließen wir den Abend dann ausklingen.

Der Freitag begann morgens mit dem „Zeltplatz Open“ – ein Turnier, wo alle Spielklassen antreten konnten. Und so war dann auch die Spielstärke entsprechend vertreten von Kreisklasse bis Bundesliga. Dieses Turnier zog sich bis zum späten Abend und letztlich konnten wir dann Marc und Frank im Doppel der C-Klasse lautstark anfeuern, die erst im Halbfinale gestoppt werden konnten. Die M-E-T-E-O-R-Rufe waren in der ganzen Halle zu hören und die Stimmung war einfach prächtig. Anschließend haben wir dann gemütlich in der Ferienwohnung den Tag Revue passieren lassen. Christoph zog es dann vor, bei uns zu bleiben und schlief auf der Couch.

Am Samstag ging es erst um 12 Uhr los. Das passte perfekt, da es ein langer Abend wurde. So konnten wir in Ruhe frühstücken. Die Zeit bis zum Turnierbeginn konnten wir dann auf der Wiese verbringen, denn das Wetter war einfach perfekt – beinahe zu warm um Tischtennis zu spielen.

Trotzdem ließen wir uns nicht davon abbringen auch an diesem Tag volle Leistung zu bringen. Auch wenn sich einige schon am Vortag verausgabt haben, so liefen andere hier zur Hochform auf. Frank spielte sich in der B- Klasse richtig heiß und machte hochklassierten Spielern mit seiner Noppe das Leben schwer und kam bis ins Viertelfinale. Kersten konnte nicht mal im Finale gestoppt werden. Er spielte sich in einen Rausch, gewann selbst gegen Materialspieler und siegte damit in der Herren D-Klasse. Gratulation!

Diesen erfolgreichen Tag haben wir dann wieder im Restaurant gefeiert. Anschließend ging die Feier in der Ferienwohnung weiter bis spät in die Nacht.

Sonntag (Muttertag) gings dann nach dem Frühstück wieder – mit nur einem Ministau – zurück in die Heimat.

Es war wieder ein tolles Turnier; organisatorisch sogar noch besser als im letzten Jahr, da die Spiele ohne lange Wartezeiten gespielt werden konnten. Dazu das tolle Wetter und die sportlichen Erfolge… Was will man mehr? Wir haben dann gleich schon die Ferienwohnung für 2017 reserviert 😉

Und hier noch ein paar Eindrücke vom verlängerten Wochenende…

Mettingen 2016 - Spieler im Einsatz

Mettingen 2016 – Spieler im Einsatz

Mettingen 2016 - Beim Anfeuern

Mettingen 2016 – Beim Anfeuern

Mettingen 2016 - Beim Sonnenbad in den Pausen

Mettingen 2016 – Beim Sonnenbad in den Pausen

Mettingen 2016 - In der Sportsbar

Mettingen 2016 – In der Sportsbar

Mettingen 2016 - beim Kickern

Mettingen 2016 – beim Kickern

Mettingen 2016 - In der Ferienwohnung

Mettingen 2016 – In der Ferienwohnung

Mettingen 2016 - Siegerehrung D-Klasse

Mettingen 2016 – Siegerehrung D-Klasse

Mettingen 2016 - Im Restaurant

Mettingen 2016 – Im Restaurant

Liebe Grüße

Andreas

 

12 Personen gefällt dieser Artikel.

6,901 Leser bisher, 1 Leser heute

Über Andreas Schrader

2. Vorsitzender und schon seit über 20 Jahren dabei. In dieser Zeit habe ich mir den Spitznamen "Eisenarm" erarbeitet. Wer mich kennt, weiß, warum...;-)


Kommentare

Mettingen 2016
Vereinsfahrt mit Siegesüberraschung
— 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurück zum Seitenanfang