Neues von den Punktspielen

Heute möchte ich von den letzten beiden vergangenen Spielen berichten. Und es dab mal wieder Höhen und Tiefen. Vergangenen Sonntag hat den wir den SC Charlottenburg zu Gast. Und wie auch in der Vorrunde war gegen diesen Aufstiegsaspiranten kein Kraut gewachsen.

Wir traten wieder an mit Ece, Jakob, Christoph und Micha. Und wieder wie in der Vorrunde sollte es sehr schnell gehen. Ece und ich hätten unser Doppel sogar gewinnen müssen (Originalton von Rainer L.). Jakob und Christoph waren chancenlos. Und so ging es dann auch in den Einzeln weiter. Ganze 4 Sätze hatten wir zum Schluß auf unserer Habenseite. Christoph und Jakob konnten noch ein bißchen Gegenwehr leisten. Aber auch das half nichts. Am Ende stand es 8 : 0 für den SCC. Da gab es auch nichts schön zu reden. Diese Niederlage war absolut verdient.

Das wollten wir aber am heutigen Sonntag besser machen. Mit der gleichen Besetzung traten wir gegen die Berliner Bären an, die aufgrund ihres Hallenschadens ihr Spiel bei uns austragen mußten. Und wieder wurde es ein Krimi.

Ausgeglichener kann ein Spiel kaum sein. Im Doppel behielten Ece und ich die Oberhand, während Jakob und Christoph denkbar knapp im 5. Satz das Spiel abgaben.

Zwischenstand: 1 : 1

In den Einzeln ging es dann auch so weiter. Ece und Jakob gaben ihre Einzel ab, Christoph und ich gewannen ohne Mühe. In den zweiten Einzeln das gleiche Spiel. Ece und Jakob gaben wiederum ihre Einzel ab, während Christoph und ich ohne Mühe gewinnen konnten.

Zwischenstand: 5 : 5

Jetzt mußten mal wieder die Schlußeinzel entscheiden. Zum Glück kann Ece doch noch gewinnen. Er gewann gegen den 3er, Christoph ebenso gegen den 1er und auf einmal führten wir 7 : 5. Aber ich mußte ja das Spiel noch einmal spannend machen. Ich führte schon 2 : 1 nach Sätzen und 9 : 7 im 4. Satz. Wenn da mal meine verdammten Nerven nicht wären. Ich verlor das Spiel noch, aber Jakob konnte das entscheidende Einzel für sich entscheiden und am Ende hatten wir 8 : 6 gewonnen.

Ein ganz dickes Lob an Christoph, der mit einer dicken Erkältung gespielt hat und so super gekämpft hat. Alle drei Einzel gewonnen. Hut ab vor dieser Leistung. Ein Dankeschön auch an die Freundin von Christoph, die mit uns mitgefiebert hat und uns mit Ihrer Anwesenheit unterstützt hat.  Ece ist wahrscheinlich froh, wenn diese für ihn Seuchensaison endlich vorbei ist. Ich freue mich auch, wenn alles vorbei ist. Nächste Saison werden die Karten neu gemischt. Schaun mer mal, was dann so geht.

1 Person gefällt dieser Artikel.

3,448 Leser bisher, 1 Leser heute

Über Michael Götz

Ein manchmal sehr emotionaler Spieler, der auf jeden Fall an seiner Beinarbeit noch etwas tun und den Killerinstinkt endlich mal wachrütteln muss


Kommentare

Seuchensaison hoffentlich bald zu Ende — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurück zum Seitenanfang