Unsere aktuelle 5. Herrenmannschaft mit Christoph, Jakob, Michael & Ecevit (v.l.n.r.)

Normalerweise bin ich nicht abergläubisch, doch seit letzter Woche sehe ich den “ Freitag den 13. “ mit etwas anderen Augen. Wir waren zu Gast bei der 8. Mannschaft von Rotation. Letzte Saison durfte ich noch mit der alten 5. Mannschaft dort antreten. Damals verloren wir mit 8 : 5. Doch was letzte Woche dort abging, läßt sich nicht in Worte fassen. Rotation trat mit einer total neuen Truppe an, wir wieder wie gewohnt mit Jakob, Micha, Christoph und Ece.

Das war auch mit Abstand die schwerste Mannschaft ( meine Auffassung ), gegen die wir diese Saison angetreten sind. Und das ließen sie uns auch spüren. Die ließen uns nicht den Hauch einer Chance. Einen ganzen Satz konnten wir auf unserer Habenseite verbuchen. Ea war einfach nur unfassbar. Warum diese Mannschaft erst 3 Punkte hatte, ist mir echt ein Rätsel. Aber man soll nicht zu lange über so ein Spiel nachdenken. Das macht es auch nicht besser. Es werden bestimmt noch ein paar Mannschaften kommen, gegen die wir besser aussehen. Und dann müssen wir diese kleinen Chancen demnächst etwas besser nutzen.

Jungs, lasst den Kopf nicht hängen. Es kann nur besser werden. .

Sei der Erste, dem der Artikel gefällt.

1,360 Leser bisher, 1 Leser heute

Über Michael Götz

Ein manchmal sehr emotionaler Spieler, der auf jeden Fall an seiner Beinarbeit noch etwas tun und den Killerinstinkt endlich mal wachrütteln muss


Kommentare

Schlimmer gehts nimmer — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurück zum Seitenanfang