Unsere aktuelle 4. Herrenmannschaft mit Ronny, Andreas S., Aria, André & Christian (v.l.n.r.)

Gestern traten wir gegen den Bernauer TTC an, gegen den wir in der Hinrunde mit 3:8 verloren haben. Nach einer abenteuerlichen Fahrt über Autobahn und Wiesen und Felder haben wir endlich die Turnhalle gefunden – leider die falsche, denn wir waren nicht zum Jiu-Jitsu hier… Aber okay, genau gegenüber war dann die richtige Halle, die wir in der heutigen Konstellation Schradi, Aria, Leo und Christian, betraten. Eine wirklich schöne Halle, guter Fußboden, helles Licht, reichlich Platz, und saubere sanitäre Anlagen – also eine perfekte Halle für den Tischtennissport.

Also, auf in den Kampf. Nach kurzem Einspielen begannen wir die Doppel, die wir heute mal taktisch umgestellt haben, um gleich mit zwei Punkten in Führung zu gehen. Aber Bibi Blocksberg hatte was dagegen und belegte uns mit ihrem Hexenfluch. Was wir auch probierten – alles ging schief – meterhohe Bälle verschossen, Schupfbälle gingen weit abseits der Platte daneben oder wurden so hoch zurückgebracht, die es dem Gegner leicht machten zu punkten. Jede Art von Risiko endete an der Schlägerkante oder wurde durch Netz-/Kantenbälle zugunsten des Gegners entschieden.

Somit ging der Plan leider nicht auf und wir lagen mit 0:2 zurück. Schradi und Aria wollten dann im Einzel den Ausgleich schaffen – aber es war eine Fortführung des Doppel-Desasters… Wenn auch nur knapp, so verloren wir beide jeweils im fünften Satz dieses Spiel. Mit 0:4 war damit unser Traum, heute hier insgesamt zu punkten, geplatzt.

Endlich kam dann der erste Punkt für Meteor – erzielt durch Christian – der immun gegen den Fluch von Bibi war und mit 3:0 siegte. Auch Leo gewann den ersten Satz, brach dann aber irgendwie ein und verlor mit 1:3. Also 1:5 Gesamtstand.

Irgendwie gefrustet von dem Einstieg dieses Spiels dachten wir, dass es das noch nicht gewesen sein darf. Also durften Aria und Schradi wieder ran, die ja bereits gegen ihren ersten Gegner verloren haben, jetzt aber besser ins Spiel kamen und tatsächlich beide Punkte holten. Somit konnten wie den Rückstand auf 3:5 verkürzen.

Leo verlor danach in drei Sätzen und Christian gewann auch sein zweites Spiel souverän mit 3:0. Also 4:6 Gesamtstand. Schradi gewann dann auch sein zweites Einzel und mit 5:6 kam nun auch langsam wieder ein Hoffnungsschimmer auf und auch die Gastgeber wurden langsam etwas unruhiger auf der Bank, die nach dem 5:1-Vorsprung sich schon als Sieger gesehen haben.

Leider verlor Leo auch das dritte Spiel und somit hatten die Gastgeber ihren siebenten Punkt und damit schon das Unentschieden sicher… wollten jetzt natürlich noch den Siegpunkt ergattern. Aber da hatten Christian und Aria was dagegen und gewannen beide Spiele, so dass wir aus dieser Zitterpartie noch ein Unentschieden erkämpfen konnten. Dies brachte uns zumindest in der Gesamttabelle einen Platz nach oben und wir befinden uns an einem sicheren 5. Platz.

Morgen dann das nächste Spiel gegen Heiligensee. Mal schauen, wie wir uns da schlagen.

Andreas

6 Personen gefällt dieser Artikel.

1,809 Leser bisher, 1 Leser heute

Über Andreas Schrader

2. Vorsitzender und schon seit über 20 Jahren dabei. In dieser Zeit habe ich mir den Spitznamen "Eisenarm" erarbeitet. Wer mich kennt, weiß, warum...;-)


Kommentare

Meteor gegen Bibi Blocksberg Bernau
4. Herren wie verhext
— Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zurück zum Seitenanfang